In Kürze

DIE WAHRHEIT von Melanie RaabeMelanie Raabe: Die Wahrheit

Nachdem ich anfangs einige Schwierigkeiten mit Melanie Raabes Die Falle hatte, gefiel mir der Debütroman am Ende ziemlich gut. Mir gefiel der Schreibstil nicht, erhoffte mir beim Nachfolger einen anderen Stil, und wurde auch eigentlich nicht enttäuscht. Die ersten Seiten gefielen mir sehr gut, ich kam gut in die Story und war gespannt. Doch leider fand ich die Story alles andere als gut umgesetzt: Eine Frau verlor vor sieben Jahren ihren Mann auf ungeklärte Weise, als dieser auf Geschäftsreise in Südamerika war. Seitdem lebt sie mit ihrem Sohn allein und im ungewissen, ob ihr Mann noch lebt. Doch eines Tages erhält sie einen Anruf: Ihr Mann wurde gefunden und wird in zwei Tagen in Deutschland landen. Doch am Flughafen erkennt sie den Mann nicht, der ihr Ehemann sein. Spielen ihre Sinne ihr einen Streich oder handelt es sich tatsächlich um einen Betrüger?

Wieder spielt Melanie Raabe mit der Frage, ob das Opfer seinem Hirn trauen kann. Doch leider ist die Handlung dann total langweilig und die Figur ihres Mannes sehr platt. Ich war sehr enttäuscht, vor allem da der Schreibstil dieses Mal eher meiner ist. Was ich aber sehr interessant fand: Eine Kollegin von mir fand Die Falle grandios, Die Wahrheit aber sogar noch schlechter als ich.

15Weitere Infos zum Buch.


Die Muskeltiere auf grosser Fahrt von Ute KrauseUte Krause: Die Muskeltiere auf großer Fahrt

Im ersten Band der Geschichte um die Nager Bertram von Backenbart, Picandou, Pomme de Terre und Gruy´ere retteten diese das Kreuzfahrtschiff Traviata vor Brandstiftern. Die Belohnung erhielt ihre „Vermieterin“ Frau Fröhlich – inklusive einer Fahrt auf der Traviata nach Ägypten. Die Muskeltiere beschließen, mitzufahren, und so beginnt ihr zweites Abenteuer an Bord…

Diese Fortzsetzung wirkte auf mich leider etwas erzwungen. Es gab niedliche und lustige Szenen, man traf alte Bekannte und Spannung und Action gab es auch, doch irgendwie fehlte mir etwas. Vielleicht lag es daran, dass im Vorgänger die Charaktere nach und nach und besonders liebevoll eingeführt worden sind, oder vielleicht fehlte mir auch der wunderbare Hamburg-Bezug. Begeistern konnten mich die Muskeltiere dieses Mal leider nicht. Kinder werden aber sicher trotzdem ihren Spaß mit der Geschichte haben.

35 Weitere Infos zum Buch


9783789142987

Paul Maar: Ein Sams zu viel

Als Kind habe ich die Geschichten vom Sams vorgelesen bekommen. Ich war kein riesiger Fan, mochte die Geschichten aber. Nun hat Paul Maar einen achten Band geschrieben, den ich leider recht enttäuschend fand. Das Sams von Herrn Taschenbier verrät seinem Papa an dessen Geburtstag, dass er noch einen letzten Wunschpunkt hat. Aus versehen wünscht der sich, dass auch Nachbarin Frau Rotkohl ein Sams erhält. Doch statt ebenfalls ein freches und unartiges Sams zu haben, ist ihres ganz nett und lieb, was dem Sams von Herrn Taschenbier natürlich gar nicht passt.

Vom Hocker reißen konnte mich diese Geschichte absolut nicht. Sie war ganz nett, doch leider war es das auch schon. Nur etwas für wahre Sams-Fans!

35 Weitere Infos zum Buch


2288BWUmd_ID5-5.indd

Martin Widmark: Detektivbüro LasseMaja – Doppelband 1. Das Schulgeheimnis, Das Mumiengeheimnis

Lasse und Maja haben ihr eigenes Detektivbüro und lösen zusammen knifflige Fälle. In Das Schulgeheimnis benutzt jemand den Schulkopierer, um gefälschtes Geld zu drucken. In Das Mumiengeheimnis ist ein wertvolles Gemälde verschwunden, nachdem eine Mumie umhergeisterte.

Vom Textumfang und der Schriftgröße stimmen die Bücher etwa mit Das magische Baumhaus überein, wodurch ich sie beim Lesen sehr miteinander verglich. Dabei schnitt Detektivbüro LasseMaja allerdings deutlich schlechter ab. Mir fehlten ein wenig Witz und Spaß, und auch die Charaktere der Kinder wurden wenig deutlich. Gut dagegen fand ich die Illustrationen (so findet sich zu Beginn zum Beispiel immer eine Personenübersicht), und außerdem lernt man noch etwas (im ersten Fall zum Beispiel etwas über Blüten und Fingerabdrücke). Das Mumiengeheimnis gefiel mir ein wenig besser, da kluge Köpfe hier auch selber mitraten können.

45Weitere Infos zum Doppelband.

 Weitere Infos zur Reihe.


Minus Drei wuenscht sich ein Haustier von Ute Krause Ute Krause: Minus Drei wünscht sich ein Haustier

Minus Drei ist ein Dinosaurier und möchte gerne ein Haustier haben, doch seine Eltern trauen ihm so viel Verantwortung noch nicht zu. Minus will ihnen sein Verantwortungsbewusstsein beweisen und passt auf die Haustiere der Nachbarn auf, wobei jedoch allerhand schief läuft..

Als Erwachsener gehen die Minus Drei Bücher von Ute Krause, von der auch Die Muskeltiere sind, leider viel zu schnell vorbei, dabei sind sie so unglaublich niedlich! Große Lese- und Vorleseempfehlung!

55 Weitere Infos.

Advertisements

Ein Gedanke zu “In Kürze

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s