Andrew Lane: Young Sherlock Holmes

u1_978-3-596-19300-4
Der erste Fall

Der Brite Andrew Lane hat vor seinem großen Erfolg mit den Young Sherlock Holmes Büchern vor allem Bücher zu Filmen und Fernsehserien geschrieben.

Wir befinden uns in in den 1860er Jahren in Farnham, einer kleinen Stadt in der Nähe von London. Sherlock Holmes ist vierzehn Jahre alt und da sein Vater nach Indien einberufen wurde und seine Mutter krank ist, gerade über die Ferien zu seinem Onkel und seiner Tante gezogen. Sein älterer Bruder Mycroft engagierte den Amerikaner Amyus Crowe als Sherlocks Lehrer. Statt langweiliger Theoriestunden folgen praktische Lektionen, die eine wichtige Grundlage für Sherlocks spätere Lösung von Fällen bilden.

Während ihrer ersten Lektion stossen die beiden auf eine Leiche auf dem Anwesen von Holmes Manor. So beginnt Sherlocks Karriere als Hobbydetektiv in seiner Jugend. An seiner Seite sind dabei stets seine zwei besten Freunde: Der Straßenjunge Matty und Amyus Tochter Virginia.

Es wird häufig erklärt, wieso bei Sherlock ein bestimmtes Interesse geweckt wurde, das Sir Arthur Conan Doyle in seinen Büchern benennt, oder wie Sherlock eine bestimmte Fertigkeit oder bestimmtes Wissen erlangte. Doch man muss die Originalbücher über Sherlock Holmes nicht gelesen haben, um mit Andrew Lanes Reihe zu starten.

Ganz nebenbei lernt man wahnsinnig viel über das Leben in der damaligen Zeit. Gerade für Jugendliche Leser stelle ich mir das unheimlich interessant vor; vor allem weil Andrew Lane einem dieses Wissen nicht aufdrängt. Die Unterschiede zwischen dem Leben eines vierzehnjährigen heute und damals werden gut verdeutlicht: Wenn Sherlock sich beispielsweise mit Matty treffen will, bleibt ihm ohne Smartphone und Telefon nur die Möglichkeit, auf gut Glück bei ihm vorbeizugehen. Die Strecke kann natürlich nicht mit dem Fahrrad oder Auto zurückgelegt werden; Sherlock bleiben nur ein sehr langer Fußweg oder ein Ritt mit dem Pferd.

Die Fälle sind innerhalb eines Bandes abgeschlossen, einige Themen und Gegner ziehen aber durch mehrere Bände. Ganz interessant finde ich, dass die Fälle anfangs immer ein wenig übernatürlich scheinen, sich letztlich aber doch ganz logisch auflösen.

Die bisherigen Fälle:

  1. Der Tod liegt in der Luft
  2. Das Leben ist tödlich (Sherlock ermittelt in Amerika)
  3. Eiskalter Tod (mit einem Besuch in London und Moskau)
  4. Nur der Tod ist umsonst (Sherlock ermittelt in Schottland)
  5. Der Tod kommt leise (Sherlock in Shanghai)
  6. Der Tod ruft seine Geister (Sherlock ermittelt in Irland)
  7. Tödliche Geheimnisse (Sherlock ermittelt in Oxford)

Zwischen Band drei und vier spielt noch eine Kurzgeschichte namens Bedlam, die es allerdings nur auf englisch und nur in elektronischer Form gibt.

Ich bin ein großer Fan der Reihe. Wenn ich zwischendurch etwas entspannendes und zugleich spannendes lesen möchte, greife ich zum jeweils nächsten Band dieser Reihe. Ich denke aber, dass auch Jugendliche sehr viel Spaß mit diesen Büchern haben können! Und nebenbei lernt man jede Menge über das Lösen von Fällen, Sherlocks Beobachtungsgabe und das Leben in der damaligen Zeit.

555/5 Sterne. Weitere Infos zu den einzelnen Bänden findest du bei einem Klick auf den Titel etwas weiter oben.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Andrew Lane: Young Sherlock Holmes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s