Toon Tellegen: Ein Garten für den Wal

U_5901_1A_EIN_GARTEN_FUER_DEN_WAL.Q9_Umschlag WalToon Tellegen ist niederländischer Kinderbuchautor. Seine Bücher wurden unter anderem von Rotraut Susanne Berner (Wimmelbücher) und Axel Scheffler (Der Grüffelo) illustriert.

Der Wal lebt in der Mitte des Ozeans. Ab und zu bekommt er Besuch von anderen Tieren, hat aber das Gefühl, das diese es ganz schön unbequem auf seinem Rücken haben müssen. Er überlegt, sich eine Bank zuzulegen. Doch wenn er schon eine Bank bekommt, wieso dann nicht gleich einen wunderschönen Garten dazu? (Und einen Springbrunnen hat er ja schon!)

So schreibt er einen Brief an den Grashüpfer, der die Tiere mit allerlei Waren beliefert, ob dieser ihm nicht einen Garten auf seinem Rücken anlegen kann. So entsteht ein wunderschöner Garten auf dem Wal. Tiere besuchen ihn und bewundern seinen Garten; doch dieser bietet dem Wal auch allerhand Nachteile: Er kann nicht mehr laut loslachen, denn dann fallen die Äpfel von den Bäumen. Er kann sich nicht mehr auf den Rücken drehen, denn dann würden Bank und Co von seinem Rücken fallen. Und in der Luft herumspringen geht auch nicht mehr. Möglicherweise braucht er ja doch keinen Garten?

Die Illustrationen stammen von Annemarie van Haeringen und sind toll! Vor allem die Pflanzen sind sehr weich und losgelöst. Die Tiere sind bezaubernd; es sind viele Flächen frei gelassen, um den Bildern den nötigen Platz zum Wirken zu geben.

Die Geschichte ist toll und bietet Erwachsenen viele Themen zum Nachdenken. Ich denke fast, das Erwachsene mehr von diesem schönen Buch haben, als Kinder, die in dem ganzen vielleicht fast eher eine kleine Abenteuergeschichte sehen könnten.

Aufgefallen ist mir, das viele schwierige Wörter benutzt werden, zum Beispiel wenn es um die Gartenpflanzen geht: Schwertlilien, Gladiolen, Feuerdorn, etc. Wird das Buch vorgelesen, stört es mich in keinster Weise, schließlich kann dem Kind erklärt werden, um was für Pflanzen es sich handelt, vielleicht holt man sogar zusammen ein Blumenlexikon raus und stöbert ein wenig, vielleicht inspiriert diese Recherche zu eigenen Kunstwerken. Ein (kleines) Problem sehe ich darin, wenn das Buch vom Kind selbst gelesen wird.

Als ich dieses Buch sah, war ich sofort verzaubert von der Titelbildillustration, und auch nach der Lektüre bin ich noch immer am Schwärmen!

55

5/5 Sternen. Weitere Infos.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s