In Kürze

Dreckstück Clémentine Beauvais: Dreckstück

Eine Gruppe Pariser Jugendliche, alle aus gutem Hause, schwänzen die Schule. Sie sind gelangweilt, wollen in die Wohnung eines Freundes. Unterwegs begegnen sie einem kleinen schwarzen Mädchen, das Läuse hat. Sie nehmen sie mit in die Wohnung, um sie zu „entlausen“. Die Situation gerät allerdings außer Kontrolle…

Bemerkenswert, das die Autorin Jahrgang 1989 ist! Die Charaktere sind gut ausgearbeitet; das Thema ist ganz schön heftig. Letztlich erfährt man aber gar nicht viel von dem, was geschieht; das meiste wird der Fantasie überlassen.

Ein Buch, das wichtig ist, da es Themen wie Ausländerfeindlichkeit, Vorurteile, Gruppendynamiken und Courage behandelt und diese sicher auch im Unterricht spannend vermittelt werden könnten! Aber natürlich auch privat sehr lesenswert!

55 5/5 Sternen. Weitere Infos und Leseprobe.


 

Moerdermaedchen von Elizabeth LittleElizabeth Little: Mördermädchen

Jane landet mit 17 lebenslang im Gefängnis. Sie soll ihre Mutter ermordet haben – hat allerdings keine Erinnerung an besagte Nacht. Nach zehn Jahren wird sie wegen eines Formfehlers entlassen und sie macht sich auf die Suche nach der Wahrheit um den Mord und ihrer Herkunft.

Ein so genialer Krimi/ Thriller/ Roman voll schwarzem Humor! Elizabeth Little schreibt total bissig, die Story ist spannend und insgesamt auch nicht vorhersehbar. Ich hatte wahnsinnig viel Spaß!

55 5/5 Sternen. Weitere Infos und Leseprobe.


 

9783423707527Eva Ibbotson: Das Geheimnis der verborgenen Insel

Drei alte Frauen leben auf einer geheimen Insel und kümmern sich um kranke und alte Tiere. Das sind zum einen ganz normale Tiere, wie Seehunde, aber auch die magischen Wesen des Meeres, wie Nixen und Boobries. Allerdings werden die Frauen so langsam alt und werden nicht mehr lange in der Lage sein, die doch körperlich sehr anstrengende Arbeit zu leisten. Da sie allerdings etwas weltfremd sind, entführen sie kurzerhand drei Kinder, von denen eines sich absolut nicht für die harte Arbeit eignet und die ganze Zeit nur rumschreit.

Man merkt es vielleicht schon: Mich hat dieses Buch nicht überzeugt. Dabei liebte ich bisher alles von Eva Ibbotson. Nunja, hier sollte es nicht sein.

35 3/5 Sternen. Weitere Infos und Leseprobe.

 


 

9783789140617Krystyna Kuhn: Monday Club. Das erste Opfer

Die sechzehnjährige Faye hat durch einen Autounfall ihre beste Freundin Faye verloren. Sie hat den Verlust noch lange nicht verarbeitet, leidet auch noch an extremer Schlaflosigkeit, als sie Amy nachts auf der Straße sieht und nicht mehr weiß, was Realität und was Halluzination ist.

Der erste Teil einer spannenden Krimi-/ Mysterytrilogie. Teil zwei erscheint im Mai 2016, Teil drei im Oktober. Ich freue mich schon!

454/5 Sternen. Weitere Infos und Leseprobe.


 

image Nino Haratischwili: Juja

In den 70ern erscheint in kleiner Auflage das Buch „Die Eiszeit“. Die Autorin nahm sich das Leben; und im Laufe der Zeit auch einige der Leserinnen. Nino Haratischwili erzählt über verschiedene Menschen zu verschiedenen Zeiten, die sich mit besagtem Buch auseinandersetzen. Nach und nach entsteht daraus ein Gesamtbild über „Die Eiszeit“, seine Autorin und die Leser.

Ich fand Juja sprachlich hervorragend! Beeindruckend, auch ohne das Wissen, das Nino Haratischwilis Muttersprache nicht deutsch ist!

Juja war ziemlich verstörend und heftig. Aber großartig!

55 5/5 Sternen. Weitere Infos und Leseprobe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s