Julie Kagawa: Unsterblich 1 – Tor der Dämmerung

Unsterblich - Tor der Daemmerung von Julie Kagawa Jugendbuch-Fantasy-Lesern wird der Name Julie Kagawa durch die Reihen Plötzlich Fee und Plötzlich Prinz sicherlich bekannt sein. Ich habe zuvor noch nie etwas von ihr gelesen – und hätte ich das Cover zu Unsterblich vorher betrachtet, hätte ich das eventuell auch nie (ich las es als ebook). Ich finde es überhaupt nicht hübsch und zum Buch passend! Zum Vergleich unten die Originalcover (links Paperback, rechts Hardcover). Viel besser!

Vor etwa hundert Jahren breitete sich ein Virus aus und tötete viele Menschen. Bei dem Versuch, ein Heilmittel zu finden, wurden Experimente an Menschen und den bis dahin im verborgenen lebenden Vampiren durchgeführt. Dabei entstanden die Verseuchten, menschenfressende, nachtaktive Bestien. Um ihre Nahrungsquellen, die Menschen, zu schützen, errichteten die Vampire Schutzwälle rund um die verbliebenen Städte, über die sie herrschen. In einer dieser Städte, New Covington, lebt die siebzehnjährige Allie, die jeden Tag ums Überleben kämpft und Heldin dieser Geschichte ist.

„Katniss aus Tribute von Panem hat eine Konkurrentin bekommen: Allison aus der neuen Buchreihe Unsterblich.“

Radio ERF Pop (19.06.2013)

Ich will nicht zu viel vom Inhalt verraten. Es handelt sich um einen Vampirroman (natürlich wird Allie auch zu einem), es geht um Liebe und Freundschaft, den Kampf zwischen Gut und Böse, den Ursprung der Versuchten, und vor allem gibt es ganz viel Action! Die Story ist wahnsinnig spannend! Teil eins habe an zwei Tagen gelesen, nun bei Teil zwei kann ich kaum Pausen zwischen dem Lesen machen.

Alle Charaktere sind mir in der kurzen Zeit sehr ans Herz gewachsen. Doch vor allem toll finde ich, dass die Liebesgeschichte nicht im Vordergrund steht und das Buch nicht ins Kitschige abrutscht, was bei Vampirbüchern ja meist der Fall ist. Allie ist eher ein Einzelgänger und wundert sich selber sehr über ihre plötzlichen Gefühle.

Screenshot 2016-03-15 13.36.15

Was mir auch super gefiel, sind die vielen Anspielungen auf unsere Zeit, also die Zeit vor der Epidemie. Allie (die asiatischer Herkunft ist,) soll sich zum Beispiel eine Waffe aussuchen. Sie greift zu einem Katana Schwert, ohne zu wissen, das dies die Waffe der Samurai war.

Ich glaube an die anderen Bücher von Julie Kagawa traue ich mich nicht heran (die Titel klingen schon so kitschig, und ich genieße so, dass Unsterblich so viel Action und Kampfszenen enthält), aber die beiden Fortsetzungen zu lesen kann ich kaum erwarten!

55 5/5 Sternen. Weitere Infos und Leseprobe.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Julie Kagawa: Unsterblich 1 – Tor der Dämmerung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s