Beatriz Williams: Das geheime Leben der Violet Grant

violet grant Im New York der 60er Jahre will Vivian Grant Journalistin werden, doch derzeit arbeitet sie noch als Rechercheurin für eine Zeitung. Ihre Familie ist mit ihrer Berufswahl alles andere als zufrieden. Ginge es nach ihrer Mutter, würde sich Vivian einen reichen Mann suchen und Ehefrau werden. Eines Tages erreicht Violet ein Koffer aus Zürich, adressiert an eine Violet Grant. Nach einigem Zögern gesteht ihre Familie, dass diese Großtante Physikerin war und 1914 ihren Mann ermordet haben soll. Seitdem hat nie wieder jemand von ihr gehört. Violet sieht ihre Chance, mit dieser Story endlich richtige Journalistin werden zu können.

Die Kapitel sind abwechselnd aus Violets und Vivians Sicht geschrieben. Violet kommt aus reichem Hause und verzichtet auf das Geld ihrer Familie, um ihren Traum zu verfolgen. Gerade ihre Mutter lässt sie auch bei jeder Gelegenheit spüren, wie sehr ihr dies missfällt. Doch Vivian hat absolut ihren eigenen Kopf! Während sie den Koffer von der Post abholt, lernt sie dann doch allerdings einen Mann kennen, der ihr gehörig den Kopf verdreht. In dieser Hinsicht ist die Geschichte ein wenig vorhersehbar, was mich allerdings nicht groß störte, da der andere Teil der Geschichte noch viel mehr Raum einnimmt.

Violet studierte Physik in Deutschland und arbeitete später mit ihrem Mann am Kaiser-Wilhelm-Institut in Berlin, dem späteren Max-Planck-Institut, mit Größen mit Albert Einstein, Max Planck und Otto Hahn, die allesamt auch kleine Gastauftritte haben. Was nun genau damals geschehen ist, wie ihr Mann starb und was nach dessen Ermordung mit ihr geschah wird nach und nach aufgedeckt.

Ich hatte sehr viel Vergnügen am Lesen des Buches. Es gibt viele witzige Situationen, die auch dazu führten, dass ich des öfteren laut loslachte beim Lesen. Wenn die Erzählperspektive von Violet zu Vivian oder von Vivian zu Violet wechselt, so ändert sich auch der Schreibstil, wodurch die ganze Geschichte sehr real wirkt. Die verschiedenen Zeiten sind sehr gut erfasst, das jeweilige Leben in der jeweiligen Stadt wunderbar authentisch beschrieben. Letztenendes ein wenig vorhersehbar, aber trotzdem ein Buch, das wahnsinnig viel Freude bereitet!

55 5/5 Sternen. Weitere Infos und Leseprobe.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Beatriz Williams: Das geheime Leben der Violet Grant

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s