Rita Falk: Zwetschgendatschikomplott

zwetschgendatschikomplott Nebenberuflich fing Rita Falk, geboren in Oberammergau, vor einigen Jahren mit dem Schreiben an. Mittlerweile ist sie mit ihrer Krimi-Reihe um Dorfpolizist Franz Eberhofer sehr erfolgreich, von der Zwetschgendatschikomplott der sechste Teil ist.

Franz Eberhofer ist Polizist in München; lebt aber außerhalb in einem kleinen Dorf zusammen mit seinen Eltern und seiner Oma unter einem Dach. Sein bester Freund und ehemaliger Kollege Rudi Birkenberger findet auf seinem Balkon einen Finger, der dort von einer Krähe fallen gelassen wurde. Die zugehörige Leiche wird kurze Zeit später in einer der Mülltonnen vorm Haus gefunden.

Während Franz und Rudi ermitteln herrscht im Dorf Ausnahmezustand. Auf einem brachliegenden Grundstück soll ein Hotel entstehen, weshalb sich die Dorfgemeinschaft spaltet. Nur Franz Eberhofer scheint zwischen Hotelgegnern und -befürwortern vermitteln zu können.

Dies war mein erster Krimi von Rita Falk. Auch ohne Vorkenntnisse kommt man sehr gut rein und versteht sehr schnell die Beziehungen zwischen den Charakteren. Leider stellt sich Franz Eberhofer als Ermittler absolut blöd an. Ich hab keine Ahnung wie er ohne seinen Freund Rudi seinen Job noch lange behalten soll: Er scheint nur faul im Büro zu sitzen, schließt keine logischen Schlussfolgerungen, lässt seine Kollegin die Arbeit machen, auf die er keine Lust hat, trinkt in seiner Mittagspause (und teilweise auch während der Arbeit) Alkohol. Er ist mir absolut unsympathisch!

Der Grund wieso ich das Buch zu Ende gelesen habe war, dass es doch sehr viele lustige Dialoge gibt und ich häufig gelacht habe. Ich werde definitiv kein weitere Buch der Reihe lesen – auch wenn die Cover immer sehr hübsch gestaltet sind! Sollte Rita Falk aber mal einen Roman mit einem sympatischen und intelligenten Hauptcharakter schreiben, gebe ich ihr gern nochmal eine Chance.

15 1/5 Sternen. Weitere Infos und Leseprobe.

Advertisements

4 Gedanken zu “Rita Falk: Zwetschgendatschikomplott

  1. Huhu,
    Schade, dass dir das Buch so gar nicht gefallen hat. Ich bin ja ein Eberhofer-Fan, aber ich kann deine Kritik nachvollziehen, da mir der Franz die letzten Bände auch etwas auf die Nerven gegangen bist. Vielleicht hätte dir der erste Teil besser gefallen.

    Falls du Rita Falk noch eine Chance geben willst, dann versuch eines ihrer ernsten Bücher, „Hannes“ oder „Funkenflieger“. Sind von einem ganz anderen Kaliber. Auf meinem Blog findest du Rezensionen dazu, falls du interessiert bist.

    „Zwetschgendatschikomplott“ liegt noch auf meinem SuB und trotz deiner Kritik freue ich mich schon darauf 🙂

    Viele liebe Grüße
    Nelly von Nellys Leseecke

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s