Eva Almstädt: Ostseefeuer

Ostseefeuer Die gebürtige Hamburgerin Eva Almstädt hat nun schon den zehnten Fall von Polizistin Pia Korittki zu Papier gebracht, der wieder einmal im ländlichen Gebiet um Lübeck spielt.

In seiner Kirche wird der Pastor erschlagen aufgefunden. Ein Täter ist nicht in Sicht. Seine Ehe scheint nicht gut gelaufen zu sein, sein Bruder tauchte kurz zuvor überraschend im Dorf auf und eine Familie war wütend, dass er sich in ihre Angelegenheiten einmischte. Für die Polizisten rund um Pia Korittki aus Lübeck ist es nicht leicht, Informationen von den Dorfbewohnern zu bekommen.

Zusätzlich ist der Chef der Abteilung länger krank und ein unbeliebter Kollege übernimmt die Leitung. Außerdem muss Pia um das Sorgerecht für ihren zweijährigen Sohn Felix bangen, dass Hinnerk, der Vater, streitig machen will.

Meinen ersten Eva Almstädt Krimi las ich 2014, Ostseesühne. Ich fand, das war ein ziemlich guter Teil, um mal in die Reihe reinzuschauen. Ostseefeuer ist als Einstieg vielleicht nicht ganz so gut geeignet, da Pia mitten im Sorgerechtsstreit steckt, und auch ihre Beziehung zu Lars nun schon sehr gefestigt und nicht mehr so frisch ist.

Mir gefiel Pias zehnter Fall wieder sehr gut. Sie ist eine bodenständige, sympatische Ermittlerin, die öfter mal in schwierige und gefährliche Situationen gerät. Auch der Fall war glaubwürdig und es blieb sehr lange spannend, wer nun der Mörder ist, aber auch wie letztlich die Verhältnisse zwischen den verschiedenen Dorfbewohnern sind. Viele hätten ein Motiv gehabt, sei es wegen Geld, Zurückweisung, um ein Geheimnis zu wahren oder aus Wut.

Ich wohne nicht in einem Dorf, aber genauso wie hier in Mönkenbek stelle ich mir das Leben in einem alten, kleinen Dorf an der Ostseeküste vor. Eva Almstädt gelang erneut ein solider und guter Krimi. Den nächsten Teil werde ich definitiv auch lesen!

55 5/5 Sternen. Weitere Infos und Leseprobe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s